Bank-Boni

Zwei Kinder stellen im Park eine Sitzbank in die Sandkiste.

Als ein Herr vorbei kommt, stellen sie sich vor ihn, halten sein Hand auf und sagen:

„Wir haben die Bank in den Sand gesetzt und wollen jetzt unsere Boni!“

Artikel Bewertung:
Bewertungen durchschnittlich: 10,00 von 10 Punkten, basierend auf 6 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Werbung

1 Kommentar zu Bank-Boni

  1. Nach 2007 hatten selbst die Bänker Skrupel. Einige Banken in staatlichem Besitz durften maximal EUR 500.000,00 an Ihre Top-Bänker als Boni ausschütten. Das ist ca. das 15fache des Jahreseinkommens des Durchschnittsbürgers in Deutschland. (Für EUR 34.999,00 hat man in 2014 einen Punkt in der Deutschen Rentenversicherung bekommen…)

    Hedge Fonds Manager haben in den letzten Jahren Millionen und sogar Milliarden-Einkommen erzielt. Was haben die Leute gemeinsam?

    Sie haben sich das Geld der Sparer bei der Bank geliehen, einen geringen Teil Eigenkapital von ihre Investoren eingesetzt und damit gegen Unternehmen an der Börse gewettet und horrende Renditen erzielt. Da an der Börse, das was der eine gewinnt, jemand anders verlieren muss, haben die richtig gewetet …

    Für die Wirtschaft und die Gesellschaft bzw. für die soziale Marktwirtschaft wurde daraus wahrscheinlich kein Mehrwert erzielt. Es sind reine Spekulationen mit hohen Summen.

    Wie bereits in dem Witz beschrieben, die müssen einfach groß genug sein. Wenns schief läuft, springt der Staat schon ein …

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*